Ostafrika

East Africa

Ostafrika ist anfällig auf die Folgen des Klimawandels. Dürren, Überschwemmungen und Ressourcenkonflikte beeinträchtigen die Fähigkeit der lokalen Bevölkerung, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Die Dynamik des Umbruchs, die sozialen Unterschiede und politische und rechtliche Unsicherheiten vertiefen den Graben zwischen Gewinnern und Verlierern des globalen Wandels.

Forschungsschwerpunkte

Die CDE Forschenden und ihre lokalen Partner analysieren die Ressourcennutzung und entwickeln Methoden für eine nachhaltige Bewirtschaftung. Schwerpunkte sind etwa eine gerechte Wassergouvernanz, Ernährungssysteme und Ernährungssicherheit, Kommerzialisierung der Landwirtschaft, Landnahmen sowie der Aufbau von Wissen und Kapazitäten im Umweltbereich. Mit der Entwicklung des sozioökonomischen Atlas von Kenia trägt das CDE dazu bei, wichtige Daten zur Entwicklung des Landes in hoher Qualität zugänglich zu machen und damit die Entscheidungsgrundlagen für die Politik zu verbessern.