Qualitätssicherung und -entwicklung

Das CDE fördert die Qualitätssicherung und -entwicklung (QSE) systematisch und in vielfältiger Weise. Wir tun dies mit dem Ziel, unsere Leistungen besser und effektiver zu erbringen. Aus diesem Grund werden alle Bereiche (Forschung, Lehre, Dienstleistungen) des CDE in den QSE-Prozess einbezogen. Damit streben wir die Sicherung und kontinuierliche Verbesserung der Qualität an.

Die Geschäftsleitung wird in diesem Bereich durch einen internen Q-Coach und Mitarbeitende auf verschiedenen Stufen unterstützt. In den internen Gremien des CDE werden regelmässig QSE-Aspekte thematisiert und evaluiert. Die wichtigsten Geschäftsprozesse und deren Abläufe sind schriftlich festgehalten, werden regelmässig überprüft und angepasst sowie  den Mitarbeitenden über das Intranet zugänglich gemacht.

Die Qualitätssicherung und -entwicklung des CDE folgt den Vorgaben  der Universität Bern (Qualitätssicherung und -entwicklung QSE). Das CDE verfügt über einen Leistungsauftrag und eine Strategie. Der Leistungsauftrag ist auf jeweils 4 Jahre terminiert. Seine Umsetzung wird gegen Ende der Laufzeit evaluiert. Aufbauend auf diesen Grundlagen wurden Ziele und Massnahmen erarbeitet, deren Umsetzung periodisch überprüft wird:

  • Forschung: Systematische Dokumentation aller Publikationen in der Publikationsdatenbank der Universität Bern (BORIS). Nutzung für den Leistungsausweis des CDE.
  • Studiengänge in Nachhaltiger Entwicklung: Periodische Evaluation aller Lehrveranstaltungen des Bachelor Minor Nachhaltige Entwicklung und des Master Minor Nachhaltige Entwicklung (alle 2 Jahre).
  • Zertifikatskurs Nachhaltige Entwicklung (ZKNE): Periodische Evaluation der einzelnen Module sowie Evaluation des Studiengangs (intern nach jeweils 2 Jahren, extern nach 6-10 Jahren).
  • Interne Abläufe: Das CDE hat für wichtige interne Prozesse spezielle Ansprechpersonen und Prozesse definiert. Diese Prozesse werden periodisch überprüft und verbessert. Darunter fallen:
    • Evaluation der Erfüllung des universitären Leistungsauftrags
    • Monitoring der CDE Strategie, Selbstevaluation CDE
    • Jahresplanung und Monitoring der Planungsumsetzung
    • Publikationsstrategie
    • Wissensmanagement und interne Gefässe zur Kommunikation
    • Projektmanagementablauf
    • Human Resources Prozesse
    • Instrumente der Gleichstellung, Laufbahnplanung und Weiterbildung
    • Staff Vertretung