CDE in Kürze

Das interdisziplinäre Zentrum für nachhaltige Entwicklung und Umwelt (CDE) wurde 2010 als interdisziplinäres Forschungszentrum der Universität Bern gegründet. Sein Engagement besteht darin, innovative Ansätze in Forschung und Lehre voranzutreiben, um eine Transformation hin zu einer nachhaltigen Entwicklung zu fördern. Zu diesem Zweck engagiert sich das CDE für soziales Lernen und für die Produktion von Wissen in mehreren Regionen der Welt, investiert in langfristige Partnerschaften und verbindet lokale Realitäten mit globalen Debatten. Das CDE wurde 1988 als Gruppe für Entwicklung und Umwelt am geographischen Institut gegründet. Heute hat das CDE den universitären Auftrag, Forschung, Lehre und Umsetzung auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung und des globalen Wandels voranzutreiben, indem es mit der Universitätsleitung, ausgewählten Forschungsgruppen sowie nationalen und internationalen Partnern zusammenarbeitet. Das CDE beschäftigt rund 100 Mitarbeitende aus 17 Disziplinen, ist in fünf Regionen des globalen Südens sowie in der Schweiz und in Europa aktiv und realisiert derzeit 50 Projekte mit einem Jahresumsatz von über CHF 15 Millionen. Ein wichtiger Teil der Aufgaben des CDE sind Lehre und Ausbildung. Das CDE bietet Lehrangebote im Bereich nachhaltiger Entwicklung auf Bachelor-, Master-, Doktoranden- und Postgraduiertenstufen mit derzeit über 400 Studierenden an.